Aktuelles



Entwicklung der Beratungen

Der Sinti-Verein hat im Mai 2024 mittels Diagrammen veranschaulicht, wie die Zahl der Beratungen und der Kunden im Sinti-Vereins zugenommen hat und welcher zusätzlicher Ressourcen es bedarf, den erhöhten Anforderungen gerecht zu werden. Angesichts der kritischen Lage ist die Aufnahme zusätzlicher Berater entscheidend, um die stets steigende Nachfrage bewältigen und die Beratungsqualität halten zu können.


Gedenken an die Opfer

Am 02.08.2024, dem internationalen Gedenktag an den Genozid an Sinti und Roma, lädt der Sinti-Verein herzlich zu einer Gedenkstunde am Friedhof Diebsteich ein. Redner ist Maik Claasen vom Jungen Forum gegen Antiziganismus e.V. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von Maro Baschepen.

02.08.2024, 17.30 Uhr
Kapelle am Friedhof Diebsteich
Am Diebsteich 4
22761 Hamburg


Zehra Bayrak, Elife Sari, Giovanni Weiß und Chalina Reinhard

Zusammenarbeit mit Mobi.jukids.nord

Am 15.07.2024 besuchten die Projektmitarbeiterinnen von "Mobi.jukids.nord & nisa-aktiv", Zehra Bayrak und Elife Sari, den Sinti-Verein. Sie sprachen mit Giovanni Weiß und Chalina Reinhard über die aktuelle Lage in der Wohnunterkunft am Überseering. Es wurde vereinbart, den Austausch zu vertiefen und sich stärker zu vernetzen. Das Projekt Mobi.Jukids.Nord von basis & woge e.V. ermöglicht in Kooperation mit dem Fachamt für Jugend- und Familienhilfe (OKJA und ASD Migration) geflüchteten Kindern und Jugendlichen einen niedrigschwelligen Zugang zu Hilfs- und Freizeitangeboten. Dadurch wird gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht und die Kinder und Jugendlichen werden bestärkt, Selbsthilfepotenziale zu entwickeln und zu nutzen.


Sommerfest am Osdorfer Born

Sommerfest am Osdorfer Born

Das Sommerfest unseres Sinti-Vereins am 13.07.2024 war ein voller Erfolg und brachte Kindern und Familien große Freude. Überall waren Lachen und fröhliche Gesichter zu sehen. Die Gäste genossen die große Auswahl an Leckereien wie Kuchen, Würstchen und Popcorn. Es gab Hüpfburgen, Karussells und vieles mehr für die Unterhaltung. Obwohl der Sinti-Verein inzwischen schon eine bekannte Institution in Hamburg-Osdorf ist, gab es auch wieder viele intensive Gespräche und neues Kennenlernen in der Nachbarschaft. Ein besonderer Dank gilt Brigitte Stobbe (Vorsitzende JHA), die das Fest mit einer inspirierenden Ansprache eröffnete. Ebenso bedankt sich der Sinti-Verein herzlich bei allen, die das Sommerfest ermöglicht haben, darunter die Alfred-Töpfer-, die Elisabeth-Kleber- und die Bürgerstiftung Hamburg sowie der Verein "Andere Zeiten".
Mehr Fotos


Rundgang zur Geschichte der Sinti und Roma

Am 09.07.2024 fanden sich zahlreiche Interessierte, darunter ehemalige Lehrer, Menschen der Mehrheitsgesellschaft und Sozialpädagogen zusammen, um sich auf einen von Giovanni Weiß (Sinti-Verein) und Cansu Özdemir von der Linksfraktion Hamburg organisierten Rundgang zu begeben. Er startete am Abgeordnetenbüro der Linken in der Luruper Hauptstraße, führte zu einigen Orten in Lurup, darunter auch Giovannis alte Schule, über das Bürgerhaus Osdorf hin zu unserem Familienbildungszentrum am Achtern Born. Während des Rundgangs erzählte Giovanni eindrucksvoll über sein Leben und seine Familie, wie er aufgewachsen ist, welche Formen von Antiziganismus er persönlich bereits erlebt hat, über seine Anstrengungen, diesen zu bekämpfen sowie über den Sinti-Verein und seine Projekte. Er betonte auch, dass im Schulmaterial die Geschichte der Sinti und Roma zu wenig Erwähnung finden und eine Überarbeitung dringend nötig wäre.
Mehr Fotos


Gino Weiß, Chalina Reinhard und Arnold Schnittger

Inklusionsprojekt Hausboot

Am 04.07.2024 besuchte der Vorsitzende des Vereins Nicos Farm, Arnold Schnittger, den Sinti-Verein. Der passionierte Segler hat, inspiriert von seinem schwerbehinderten Sohn Nico, das Projekt "Hausboot Huckleberry Finn" in Kooperation mit "Nicos Farm e.V." und dem Verein "Allianz pflegende Angehörige" entwickelt. Wassersport bietet besonders Kindern und Jugendlichen, die körperlich und/oder geistig eingeschränkt sind oder die Traumatisches erlebt haben, viele Möglichkeiten, sich zu beschäftigen und naturkundliches Wissen anzueignen. Herr Schnittger möchte aber auch den Eltern, die durch ihren herausfordernden Alltag einer großen Belastung ausgesetzt sind, für kurze Zeit Entspannung und Erholung bieten. Demnächst werden die Mutter-Kind-Gruppen aus dem Sinti-Verein einen Ausflug auf das Hausboot unternehmen.
Gino Weiß, Chalina Reinhard und Arnold Schnittger.


Marcel Reinhard vom Sinti-Verein mit Mitarbeitern der Roma und Sinti Union

Wir in Hamburg

Am 28.06.2024 vertraten Givenchy Wilms und Marcel Reinhard den Sinti-Verein auf dem 7. Forum "Wir in Hamburg" im Kampnagel. Das Forum ist eine Begegnungs- und Kommunikationsplattform für alle, die sich in der Hilfe für Geflüchtete, für Toleranz, Integration und das solidarische Miteinander in Hamburg engagieren - ehrenamtlich Engagierte, Schutzsuchende, verschiedene Initiativen, Projekte, Vereine und Institutionen. Es dient der Information, dem Austausch und der Vernetzung des Engagements in Hamburg. Diskutiert werden Themen, die aktuell von besonderer Bedeutung und den Teilnehmenden wichtig sind, wie z.B. das Miteinander in den Quartieren und die Herausforderungen in der Geflüchtetenarbeit.
Mehr Fotos
www.hamburg.de/wir-in-hamburg